Administration Zähler-Management

Das gesamte Zähler-Management hat eigentlich nur eine Aufgabe:

Alle Werte von allen Zählern zum erforderlichen Zeitpunkt mit minimalem Aufwand richtig zu ermitteln.

Hierbei steht das Wort Zähler als Synonym für jede Art von Messgerät.

Am Anfang einfach und schlank

Für die Anwendung wird mindestens ein Zähler benötigt. Jeder Zähler ist einer Liegenschaft zugeordnet. Somit wird auch mindestens eine Liegenschaft benötigt.

Wir verwenden die in der Energiewirtschaft üblichen Begriffe
MaLo – Marktlokation für die Liegenschaft und
MeLo – Messlokation für den Zählereinbauort.

MeLo und Zähler sind solange als das selbe anzusehen, solange der konkrete Zähler in der MeLo eingebaut ist. Da ein Zähler eine endliche Lebensdauer hat, beziehungsweise seine Kalibrierungszeit abläuft, ist ein Zählerwechsel in einer MeLo erforderlich.

Da es Zähler für die unterschiedlichsten Aufgaben gibt, arbeiten wir mit Zählerwendungen, in denen die grundsätzliche Merkmale des jeweiligen Zählertyps definiert sind. Daher ist auch mindestens eine Zählerverwendung erforderlich.

Das Ablesen eines Zählers einer Liegenschaft erfolgt in Routen. Somit ist mindestens eine Route erforderlich.

Das erste Beispiel

Für den Beginn benötigen wir in der Reihenfolge:

Allgemeines zur Bedienung

In alle Tabellen werden, die Anordnung der Spalten, die Breite der Spalten und die Anzahl der Zeilen für jeden Benutzer separat gespeichert.

Für jede Spalte gibt es Filter und Sortierung. Die Filter haben je nach Inhaltstyp einer spalte andere Auswahloptionen.

Auch Filter und Sortierungen werden für jeden Benutzer separat gespeichert.

Routen

Die Liegenschaften werden durch einfaches Hinschieben auf die entsprechenden Routen verteilt. Die Reihenfolge kann jederzeit verändert werden. Es stehen unterschiedliche Ablese-Zyklen wie Monat, Quartal und Jahr zur Verfügung.

Messwert

Die mobil erfassten Messwerte können jederzeit überprüft, korrigiert und ergänzt werden.

Vielfältige Filter und Sortieroptionen helfen bei der Auffindung von Messwerten.

Merkmale

Betriebszustand

Auswertung Heizwerke

Schnittstellen

In einer stark vernetzen Welt ist es sehr wichtig, Daten aus anderen Systemen übernehmen zu können und anderen Systemen Daten zur Verfügung zu stellen.

Dafür bieten wir eine Vielzahl an Schnittstellen. Die Auflistung ist nicht abschließend.

  • Export Messwerte
  • Export Verbräuche
  • Auswertungen Anlagenstatus, Betriebskennzahlen Wirkungsgrade
  • Gesundheits-Check der Anlage
  • winCC
  • LoRaWAN
  • SharePoint
  • kVASy
  • Lovion

Exportspalte

Export Ablesedaten

Import Ablesedaten

Import Projekte

Benutzerverwaltung mit Rechte- / Rollenkonzept

Ein fein unterteiltes Rechte- und Rollenkonzept ermöglicht es, passgenau für die jeweilige Aufgabe genau die Funktionen zur Verfügung zu stellen, die in dieser Rolle erforderlich sind.

Anwender verwalten