Erfassung am Beispiel BHKW

In dezentralen Energie-Erzeugungsanlagen, wie zum Beispiel Block-Heizkraftwerken (BHKW), sind eine Vielzahl von Zählern und Messgeräten eingebaut. Deren Werte sind für Betrieb und Abrechnung erforderlich. Ein Großteil dieser Zähler verfügt noch nicht über eine standardisierte digitale Schnittstelle. Somit ist immer noch eine manuelle Ablesung erforderlich. Diese unvermeidliche manuelle Ablesung muss jedoch so effizient wie möglich sein, um die Kosten der Ablesung zu minimieren.

Wir haben die intelligente Lösung für „nicht intelligente Stromzähler“.

Damit haben wir für einen Kunden den Arbeitsaufwand für 50 Anlagen um insgesamt 125 Manntage pro Jahr reduziert.

Die Anwendung ist in enger Zusammenarbeit mit allen Anwendern entstanden. Somit ist eine praxisgerechte Anwendung mit großer Nutzerakzeptanz entstanden.

Bei der Entwicklung wird darauf geachtet, dass jederzeit neue und geänderte Anforderungen ohne Reibungsverluste integriert werden können. Somit ist die Anpassung an Marktanforderungen effizient gegeben.

Die Cloud-Anwendung ist mit modernsten Technologien unter Verwendung von Microsoft-Azure und Microsoft SQL-Server erstellt.